Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermietung der Ferienwohnung  

Ostseeurlaub Appartement No.1 

 

Die folgenden Bedingungenregeln das Vertragsverhältnis zwischen Vermieter und Mieter der Ferienwohnung.Mit Ihrer Buchung und Unterschrift unter diesen Vertrag erkennen Sie diese Mietbedingungen an.

1. Vertragsabschluß

1.1 Ein Reservierungsauftragvon Ihnen kann schriftlich, mündlich, per Email oder telefonisch erfolgen. Mit Ihrer Unterschrift unter den Mietvertrag wird die Buchung für Sie rechtsverbindlich.

1.2 Für die vertraglichenVerpflichtungen aller im Mietvertrag aufgeführten Personen steht der Mieter ein.

1.3 Falls unsere Reservierung Abweichungen von Ihrer Anmeldung enthält, erkennen Sie dieses Angebot mit Ihrer Unterschrift unter den Mietvertrag an.

1.4 Das Mietobjekt darf nur von der im Mietvertrag aufgeführten Personenzahl bewohnt werden.

1.5 Haustiere sind nicht erlaubt.

1.5. Das Rauchen in der Ferienwohnung untersagt.

2. Bezahlung

2.1 Bei Vertragsabschluss leisten Sie eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Mietpreises.

2.2 Der restliche Mietpreis wird 28 Tage von Ihrer Anreise fällig. Bei kurzfristigen Buchungen zahlen Sie den gesamten Mietpreis nach Zugang des Mietvertrages.

2.3 Wenn Sie bis zum Reiseantritt den Mietpreis nicht vollständig bezahlt haben, gilt dies als Rücktritt. Wir können dann als Entschädigung die entsprechende Rücktrittsgebühr verlangen.

3. Leistungen

3.1 Für die vertraglichen Leistungen im Buchungszeitraum sind grundsätzlich die Angaben in der gültigen Preisliste und Ihrem Mietvertrag maßgebend.

3.2. Das Mietverhältnis umfasst die Nutzung des Mietobjektes sowie die Nutzung der dazugehörigen Außenanlagen und des Inventars.

3.3 Handtücher und Bettwäsche für den persönlichen Bedarf sind mitzubringen, können aber auch gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.

3.4. Die Fahrräder des Eigentümers sind nicht im Mietpreis enthalten, können aber kostenfrei und auf eigenes Risiko vom Mieter genutzt werden. Sind die Räder –gleich aus welchemGrund- nicht nutzbar, ist Mietminderung ausgeschlossen. In diesem Fall wird sich der Vermieter umgehend bemühen, die Fahrräder fachgerecht reparieren zulassen. Bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigungen ersetzt der Mieter dem Eigentümer den Schaden. Die Fahrräder sind grundsätzlich gesichert und im Objekt in den Kellerräumen abzustellen.

4. Rücktritt, Umbuchung, Ersatzteilnehmer

4.1 Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung – möglichst schriftlich – beim Vermieter.

4.2 Tritt der Mieter vom Vertrag zurück oder nimmt er die Ferienwohnung ohne Rücktrittserklärung nicht in Anspruch, so kann der Vermieter die folgenden Rücktrittsgebühren verlangen:
Bei Rücktritt bis 61 Tage vor Reisebeginn: 10 % des Reisepreises
Bei Rücktritt vom 60. bis 35 Tag vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises
Bei Rücktritt vom 34. bis 2. Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises
Tritt der Mieter später zurück oder nimmt er die Ferienwohnung nicht in Anspruch, so hat er den gesamten Reisepreis zu entrichten, falls kein Ersatzmieter gefunden wird.

4.3 Gelingt es dem Vermieter, einen anderen Kunden für denselben Zeitraum und zu denselben Bedingungen zu finden, so werden unabhängig vom Rücktrittstermin lediglich 10 %des Reisepreises berechnet.

4.4 Bis zum Mietbeginn können Sie verlangen, dass eine dritte Person in Ihre Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag eintritt. Es bedarf hierzu einer schriftlichen Mitteilung an uns (Umbuchung).

4.5 Mit der Bestätigung der Teilnehmeränderung durch uns tritt der neue Teilnehmer in Ihrer Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag ein. Für die erforderliche Bestätigung der Umbuchung berechnen wir Ihnen Pauschalkosten in Höhe von € 25.00.

4.6 Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

5. Rücktritt und Kündigung durch den Vermieter

5.1 Wir können den Mietvertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Mieter oder eine der mitreisenden Personen sich trotz Abmahnung durch uns in störender oder zerstörerischer Weise verhält und eine Fortsetzung des Mietvertrages uns oder anderen Gästen nicht zugemutet werden kann. In diesem Fall behalten wir den Anspruch auf Miete.

5.2 Die Kündigung des Mietvertrages ist uns möglich, wenn die Durchführung durch höhere Gewalt (z.B.Krieg, innere Unruhen, Naturkatastrophen, Feuer etc.) erheblich beeinträchtigt, erschwert oder gefährdet wird. Wir zahlen dann den eingezahltenMietpreis unverzüglich zurück, können jedoch für die erbrachten Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

6. Gewährleistung

6.1 Sollte die Leistung aus dem Mietvertrag von uns nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, so können Sie innerhalb angemessener Frist Abhilfe verlangen.

6.2. Wenn wir keine Abhilfeschaffen können, können wir mit Ihnen einvernehmlich eine Mietminderung vereinbaren. Wir bitten Sie, Beanstandungen, technische Störungen oder Schädenam Installationssystem sogleich dem Vermieter zu melden.

6.3. Wird Ihr Aufenthalt infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leisten wir innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so können Sie schriftlich kündigen. Sie schulden uns dann den auf die bereits in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Mietpreises.

7. Haftung

7.1 Unsere vertraglicheHaftung auf Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf insgesamt den dreifachen Mietpreis beschränkt, soweit ein Schaden durch uns weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

7.2 Der Unterzeichnende des Mietvertrages haftet uns gegenüber für die pflegliche Behandlung der Ferienwohnung und eventuelle Sachschäden.

7.3. Der Unterzeichnende des Mietvertrages erklärt mit Empfangnahme der Fahrradschlüssel ausdrücklich, dass die Räder auf eigene Gefahr genutzt werden und der Eigentümer von jeglicherHaftung befreit ist.

8. Geltendmachen von Ansprüchen

Ansprüche aus dem Mietvertrag, die nicht vor Ort erfüllt werden konnten, sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vereinbarten Mietende gegenüber uns geltend zu machen, andernfalls erlöschen sie. Die Anspruchsanmeldung sollte in Ihrem eigenen Interesse unbedingt schriftlich erfolgen. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistung verjähren in dem Fall sechs Monate nach Mietende. Ansprüche aus unerlaubter Handlung verjähren in 3 Jahren.

9. Übernahme und Nutzung der Ferienwohnung

9.1 Die Ferienwohnung könnenSie am Anreisetag zwischen 15.00 und 18.00 Uhr übernehmen. Außerhalb dieser Zeit ist eine Anreise nach vorheriger Vereinbarung möglich. Am Abreisetag bitten wir die Ferienwohnung bis 10.00 Uhr zu räumen. Der Vermieter oder eine benannte berechtigte Person übergibt Ihnen die Wohnung sowie die Schlüssel einschließlichden Fahrradschlüsseln und übernimmt diese auch von Ihnen.  Anreise- und Abreisetag zählen bei der Berechnung der Miete als ein Tag.

9.2 Die Kurtaxe ist im Mietpreis nicht enthalten. Diese ist entsprechend der Gemeindesatzung abzuführen und durch den Mieter direkt bei der Kurverwaltung zu zahlen.

9.3 Die Ferienwohnung ist aufgeräumt zu hinterlassen. Die Endreinigung ist nicht im Mietpreis enthalten. Sie wird vor Ort gezahlt. Falls Verschmutzungen von mehr als üblichem Maß eingetreten sind, können wir von Ihnen eine zusätzliche Reinigungsgebühr verlangen.

9.5. Der Mieter hat dasObjekt pfleglich zu behandeln und dafür Sorge zu tragen, dass auch seine Mitreisenden, Angehörigen und Gäste die Mietbedingungen einhalten. Er verpflichtet sich, alle entstandenen Schäden – auch unverschuldete- unverzüglich dem Vermieter der Ferienwohnung anzuzeigen. Der Mieter haftet für Beschädigungen, soweit er diese verschuldet oder aus anderen Gründen zu vertreten hat.

9.6. Der Mieter hat die im Objekt ausliegende Haus- und Bäderordnung einzuhalten. 

10. Erfüllungsortund Gerichtsstand

ist Sitz des Vermieters, soweit gesetzlich zulässig. Sofern eine Bestimmung unwirksam ist oder werden sollte, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen nicht berührt. Ergänzungen und Änderungen der Mietbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Veränderungen der Schriftform.

Stand: 21.06.2011